Audition

Zum Glück habe ich bereits ein paar Auditions, während ich noch in England war, besuchen können. Jedoch musste ich vier meiner sieben Auditions online einreichen. Doch wie geht das?

Tanzen:

Jede Schule gibt eine Liste mit verschiedenen Übungen (von Ballett zu Pirouetten) welche man filmen muss und auf Youtube laden. Zudem muss jeder eine Choreographie seiner Wahl filmen und einschicken. Diese Videos werden dann von dem Audition-Panel angeschaut und bewertet.

Singen:

Man muss zwei Songs aufnehmen und diese ebenfalls auf  Youtube laden. Ein Song muss im modernen Stil (Geschrieben nach 1990) und ein Song muss im klassischen Stil (Geschrieben vor 1965) sein. Beide sollen aus einem Musical stammen.

Monologe:

Ebenfalls müssen zwei Monologe  gefilmt und auf  Youtube geladen werden. Ein Monolog muss von einem Theaterstück stammen, welches von einem englischen Autor geschrieben und nach 1990 publiziert wurde. Das andere muss von einem von Shakespeare geschriebenen Stück sein. Dabei spielt es keine Rolle ob dieser Charakter eine Frau oder ein Mann ist, da unabhängig des Rollen Geschlechtes eine gute Schauspieltechnik gezeigt wird.

Recall (zweite Runde):

Kommt man in die zweite Audition Runde, muss nochmals dasselbe Procedere durchlaufen werden. Hier sind die Gesangsstücke und Monologe auf einer Liste der jeweiligen Schule vorgegeben. Jedoch variieren die Listen zwischen den verschiedenen Schulen und oft muss man neue Songs innerhalb einer Woche lernen, filmen und abschicken. Die Tanzübungen sind ebenfalls neu und anspruchsvoller als in der ersten Runde.

Interview:

Wird man zum Interview eingeladen, wird dieses in der Coronazeit über Zoom gehalten. Die Interview-Fragen und der Gesprächsverlauf sind identisch mit Interviews vor Ort.

1 Antwort
  1. Lengen
    Lengen sagte:

    Tja, das war keine einfache Zeit.
    Im obersten Stock wurde Homeoffice betrieben … “nicht soooo laut ich bin am Telefon!”
    Im mittleren Stock – befand sich das provisorische Film- und Aufnahmestudio … “nicht staubsaugen – alle meine Aufnahmen sind so … 🙁 ”
    Im EG wurde wurde derweil gekocht, gegessen und für gute Laune gesorgt 🙂
    Alles in allem eine spannende, vielseitige und turbulente Zeit.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.